Ab Sonntag (19. 09.) “3G” im Gottesdienst

Die 3G „Gebet – Gemeinschaft – Gesang“ gelten ja auch in anderen Zeiten für unsere Gottesdienste. Ab diesem Sonntag (19.09.) gelten für unsere Gottesdienste aber auch die aktuell in fast allen Lebensbereichen gültigen „3G-Regeln“ „Geimpft – Genesen – Getestet“ (negativer Testnachweis, nicht älter als 24 Stunden).

Da es jedem und jeder ohne größeren Aufwand möglich ist, die „3G –Kriterien“ zu erfüllen, hat sich das Presbyterium dazu entschieden, diese nun auch für Gottesdienste anzuwenden und dadurch die Sicherheit für alle Gottesdienstbesuchende zu erhöhen. Einklappen…
Gleichzeitig bringt die Anwendung der „3G-Regeln“ eine Erleichterung für alle mit sich: Die Maske muss nur noch auf dem Weg zum Platz getragen werden. Am Platz kann sie abgenommen werden und muss dort nur noch beim (so auch wieder möglichen) Gesang getragen werden. Weiterhin wird nur jede zweite Bankreihe besetzt – es können nun aber innerhalb einer Bankreihe auch Personen aus verschiedenen Hausstandsgemeinschaften nebeneinander sitzen.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie, beim Besuch Ihren Impfausweis bzw. Ihren Testnachweis bereit zu halten und den am Eingang bereit stehenden Presbyterinnen und Presbytern vorzuzeigen. (Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Nachweise kontrollieren: Das ist kein Ausdruck von Misstrauen, sondern gesetzliche Vorgabe).

Krabbelgottesdienste sind zurzeit coronabedingt leider noch nicht möglich.

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden